Rattenfloh

Die Weibchen des Rattenflohs sind mit 1,9-2,7 mm Länge etwas größer als die Männchen, die 1,4-2 mm lang werden können. Ein Ãœbergang auf den Menschen ist möglich. Der Rattenfloh ist neben anderen auch ein Ãœberträger der gefährlichen Pest.Der Rattenfloh verursacht die gleichen Schäden wie andere Floharten auch, indem er mehrfach zusticht und sich mit Blut von Tieren und Menschen voll saugt. Mit den bekannten Folgen wie tagelang anhaltender Juckreiz und Bildung von Quaddeln auf der Haut. Auch er kann dabei Bandwürmer übertragen. Vor allem in tropischen Ländern ist er häufig verantwortlich für die Ãœbertragung von Pestinfektionen.

» zurück zum Schädlingslexikon